Kolumne

10 Lieblingsautor:innen aus 10 Jahren

10 Lieblingsautor:innen aus 10 Jahren

Hallo ihr Lieben und willkommen zu einer neuen Kolumne.

Als Buchliebhaberin lese ich viel und gerne. Und selbstverständlich entwickelt sich so auch eine Bindung zu ausgewählten Autor:innen. Zur Feier einer ganzen Dekade ninespo.de habe ich mir Elenas Beitrag zum Vorbild genommen und meine liebsten Autor:innen der letzten zehn Jahre herausgesucht.

PS: Der heutige Beitrag ist Teil des #ninespogeburtstagsmonats und versteckt am Ende wieder ein kleines Gewinnspiel für euch!

Vorhang auf für meine 10 Lieblingsautor:innen aus 10 Jahren

#1 Cornelia Funke

Welche Autorin unangefochten auf Platz 1 landen musste, war mir bereits vorher klar: Cornelia Funke. Sie begleitet mich in Buchform bereits mein ganzes Leseleben. Angefangen mit ihrer Wilden-Hühner-Reihe, über die Tintenwelt bis hin zur Spiegelwelt habe ich einige ihrer Werke verschlungen und geliebt.

#2 Cassandra Clare

Um diese Autorin und ihre Schaffenswelt kennenlernen zu dürfen, brauchte es tatsächlich die Betreuerin meiner Bachelorarbeit. Sie empfahl mir Cassandra Clares Chroniken der Unterwelt und bereits ab der ersten Seite war es um mich geschehen. Einige Bücher später stecke ich noch immer bis über beide Ohren in der Schattenwelt und habe das Glück noch viele Bücher des Universums entdecken zu dürfen.

#3 Jennifer Estep

Die Mythos Academy war die erste Reihe von Jennifer Estep, die ich las. Heute habe ich vier Reihen (aktiv und beendet) der Autorin im Regal stehen. Was mich so fasziniert sind ihre vielseitigen Ideen und ihre Wandlungsfähigkeit. Mit Black Blade, der Spinnen-Reihe und der Splitterkronen-Trilogie ist sie deutlich erwachsener geworden, was mir überaus gut gefällt.

#4 Kai Meyer

Als Fantasy-Liebhaberin darf auch einer der bekanntesten deutschen Phantastikautoren nicht fehlen: Kai Meyer. Nicht zuletzt seine Reihe Die Seiten der Welt, auch die Wolkenvolk-Trilogie sowie die Arkadien-Reihe haben mir wundervolle Lesestunden geschenkt. Ich freue mich schon darauf, weitere Werke des Autors für mich zu entdecken.

#5 Daniel Wolf

Mit einem Rezensionsexemplar zu Das Salz der Erde fing es an und entwickelte sich zur großen Autorenliebe: Daniel Wolf ist der eine meiner beiden Top-Empfehlungen für historische Romane – die andere folgt in zwei Absätzen. Authentisch geschrieben, realistische Plots und lebensecht wirkende Figuren haben mich absolut von seinen Büchern überzeugt.

#6 Julie Kagawa

Auch wenn mir ihre Plötzlich-Fee-Reihe nicht so hundertprozentig zusagen konnte (eventuell bin ich hierfür einfach zu alt), gehört Julie Kagawa für mich zu meinen liebsten Fantasyautor:innen. Neben ihrer Talon-Reihe habe ich auch ihre Unsterblich-Trilogie geliebt, die neueste Trilogie wartet bereits auf meinem TBR. Was ich an ihren Büchern so liebe, sind die mythologischen Plots, die ihresgleichen suchen.

#7 Rebecca Gablé

Eine der Autorinnenentdeckungen (und das nicht nur im historischen Genre) schlechthin für mich war Rebecca Gablé. Ihre Waringham-Saga hat mich mit ihrer Komplexität und Authentizität vollkommen in ihren Bann gezogen. Und da ich gute historische Romane liebe, dauerte es nicht lang, bis ich Rebecca Gablés Werken rettungslos verfiel.

#8 Luca Di Fulvio

Bewegende Geschichten, eine grandiose Schreibe und realistisch gestaltet Figuren – das sind nur drei der Gründe, weshalb ich die Bücher von Luca Di Fulvio so mag. Bisher bin ich leider erst in den Genuss zwei seiner Werke gekommen, bin von diesen allerdings restlos überzeugt. Wer dicke Bücher mag, wird seine Werke lieben.

#9 Natasha Korsakova

Wer meinen Blog schon länger liest, weiß, dass Krimis selten auf meiner Leseliste stehen. Mit Ausnahme der unangefochtenen Krimiautorin meines Vertrauens – Natasha Korsakova. Die Krimireihe um den cleveren Commissario Di Bernado begeistert mich nicht nur wegen des grandiosen Handlungsortes (Rom!), sondern auch wegen der spannenden und intelligent konstruierten Plots.

#10 Carlos Ruiz Zafón

Ebenfalls ein Autor, von dem ich bisher noch nicht alle erschienen Werke gelesen habe, es aber definitiv nachholen werde, ist Carlos Ruiz Zafón. Mit Der Schatten des Windes hat er mich in seine Barcelona-Romane entführt. Neben den Geschichten selbst, bin ich vor allem dem eindringlichen Schreibstil verfallen.

Sonderplatz: Antoine de Saint-Exupéry

Ein Autor meiner Kindertage darf hier nicht fehlen, wenngleich er außer Konkurrenz läuft: Antoine de Saint-Exupéry, Autor des kleinen Prinzen. Ein Buch, das ich in der Grundschule mit meiner Mama zusammen gelesen habe und das ich bis heute (passagenweise) noch immer auswendig kenne. Zwar habe ich keine weiteren Werke Exupérys gelesen, dennoch hat er einen besonderen Platz in meinem Leserinnenherz inne.

Gewinnspiel

Und weil ich mit euch natürlich auch in diesem Beitrag eine Dekade ninespo.de feiern will, darf ein kleines Gewinnspiel nicht fehlen! Gewinnen könnt ihr eine von zwei selbstgenähten Buchhüllen.

10 Lieblingsautor:innen aus 10 Jahren
10 Lieblingsautor:innen aus 10 Jahren

Was du dafür machen musst?

✨ Sei Follower meines Blogs (ob per Mail, RSS, Twitter, Instagram oder Bloglovin), schließlich ist dieses Gewinnspiel ein Dankeschön ♥
✨ Schreib mir bis zum 07. Februar 2021 um 23:59 Uhr einen Kommentar, welche Beiträge du auf meinem Blog am liebsten liest & schreib dazu, welche Hülle du gerne hättest

Teilnahmebedingungen:

✨ Insgesamt werden zwei Buchhüllen verlost, jeder der zwei Gewinner:innen erhält eine Buchhülle
✨ Teilnehmen dürfen alle Leser:innen über 16 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz
✨ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
✨ Das Gewinnspiel wird am 08. Februar ausgelost & die Gewinner:innen per Mail informiert
✨ Die Gewinner:innen werden nach dem Zufallsprinzip ausgelost
✨ Mehrfache Kommentare werden nicht berücksichtigt

Viel Erfolg!

Wer sind deine liebsten Autor:innen?

Andere Beiträge

Monatsstatistik

Lesemonat Januar 2021

Lesemonat Januar 2021

Hallo ihr Lieben, willkommen zum Lesemonat Januar 2021!

Neues (Lese-)Jahr, neues (Lese-)Glück – so heißt es doch so schön! Der erste Monat des Jahres ist rum, die Situation draußen unverändert. Zum Glück gibt es Bücher, mit denen wir uns den weiter andauernden Lockdown versüßen können. Deswegen präsentiere ich euch ohne weitere Vorrede meinen Lesemonat Januar 2021:

Weiterlesen.

10 Lieblingsautor:innen aus 10 Jahren

Heute ist es so weit: Mein Blog wird 10 Jahre alt! Als ich heute vor einem Jahrzehnt den ersten Beitrag veröffentlichte, hätte ich nie gedacht, dass mich der Blog so lange begleiten würde. Und seitdem sind viele tolle Dinge geschehen: Ich habe wundervolle Bloggerkolleg:innen kennengelernt, habe mit Autor:innen zusammengearbeitet, über 700 Beiträge veröffentlicht und 782 Bücher gelesen. Und auch wenn nicht alles eitel Sonnenschein war – es gab so manche Blogpause und Tiefen –, so habe ich heute immer noch sehr viel Spaß. Deswegen habe ich euch heute etwas mitgebracht: eine kleine Kolumne & ein Gewinnspiel (unten im Beitrag)!

Weiterlesen.

3 Kommentare zu diesem Beitrag

  1. Erstmal: Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag und Danke für die schöne Verlosung!
    Zur Frage:
    Ich liebe Deine Leselaunen, das ist einfach immer eine schöne, inspirierende Abwechslung im Alltag. Ansonsten stöbere ich gerne mal im Rezenzionsindex, ob mich ein Buch vom Titel bzw. Genre anspricht. Ich meide geher Romane mit Romantik/Liebe, daher sind viele auf Deiner Liste nichts für mich, aber ab und an hab ich doch was für mich entdeckt!

    Die Buchhüllen gefallen mir eigentlich beide sehr gut, aber wenn ich mich entscheiden muss, dann wähle ich die mit den Sternen.

    Viele liebe Grüße, einen schönen (Geburts)Tag noch und bis bald,

    orfe1975

    1. Hallo Orfe,

      lieben Dank für deine Glückwünsche und den Kommentar.🙂
      Oh ja, die Leselaunen habe ich echt gerne geschrieben. Ich glaube, das nehme ich wieder auf. Danke für den Tipp!
      Mein Reziindex ist jetzt auch endlich fertig überarbeitet und ich bin so stolz drauf, was mein Freund gezaubert hat.

      Zum Glück sind Geschmäcker verschieden. Umso mehr freue ich mich, dass du trotz unserer unterschiedlichen Buchvorlieben was für dich entdecken konntest.
      Die Sternchenhülle ist notiert. 🙂

      Liebe Grüße
      Nina

  2. Hey ho :),
    ich finde solche Beiträge, in denen uns Listen erwarten immer sehr interessant, weil man meistens ein paar neue Bücher oder Autor*innen kennenlernen kann. Überrascht bin ich, weil ich einige Deiner vorgestellten Autor*innen bereits kenne.
    Von Kai Meyer hab ich mal eine Lesung besucht. Ich glaube, da hat er den ersten Band der Mercy-Amberdale-Reihe vorgestellt. Soweit ich das verstanden habe, war das die Vorgeschichte zu „Die Seiten der Welt.“ sein Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, aber ich bin noch nicht dazu gekommen, die Reihe zu lesen. Den einzigen Roman, den ich von Kai Meyer bisher gelesen habe war „Wellenläufer“ und da wusste ich jahrelang nicht, dass es nur ein Reihenauftakt ist und habe mich dann ziemlich lange über das blöde Ende aufgeregt :). (Hätte ich damals schon gebloggt, wäre mir das wahrscheinlich nicht passiert 🙂 ).
    Das ist ja cool, dass Dir Cassandra Clare im Rahmen Deines Studiums bzw. für die BA empfohlen wurde. Von der Reihe habe ich ebenfalls schon viel gehört.
    Von Luca di Fulvio habe ich „Das Mädchen, das den Himmel berührte“ gelesen und es hat mir sehr gut gefallen.
    Von Carlos Ruiz Zafon habe ich „Der schatten des Windes“ und „Der Fürst des Nebels“ gelesen, wobei mir letzteres besser gefallen hat.
    Und von Rebecca Gable schlummern ein paar Titel auf meinem SuB. Jetzt hast Du mich motiviert, sobald wie möglich zu den Titeln zu greifen.

    viele Grüße
    Emma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu