Monatsstatistik

Lesemonat Januar 2021

Lesemonat Januar 2021

Hallo ihr Lieben, willkommen zum Lesemonat Januar 2021!

Neues (Lese-)Jahr, neues (Lese-)Glück – so heißt es doch so schön! Der erste Monat des Jahres ist rum, die Situation draußen unverändert. Zum Glück gibt es Bücher, mit denen wir uns den weiter andauernden Lockdown versüßen können. Deswegen präsentiere ich euch ohne weitere Vorrede meinen Lesemonat Januar 2021:

Bücher im Lesemonat Januar 2021

001. Ranma 1/2 – Verfluchtes Doppel von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 3 Sterne
002. Truly von Ava Reed (384 Seiten) | 4,5 Sterne
003. Ranma 1/2 – Die Schöne und das Biest von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 3,5 Sterne
004. Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe von Michelle Marly (494 Seiten) | 3-4 Sterne
005. Das Grand Hotel – Die nach den Sternen greifen von Caren Benedikt (528 Seiten) | 4 Sterne
006. Ranma 1/2 – Die magischen Pilze von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 3 Sterne
007. Ranma 1/2 – Mädchenkriege von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 3 Sterne
008. Ranma 1/2 – Der schöne Ninja Konatsu von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 3 Sterne
009. Ranma 1/2 – Riesenkrake von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 3 Sterne
010. Ranma 1/2 – Die versiegenden Quellen von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 3 Sterne
011. Ranma 1/2 – Hochzeitsglocken von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 3 Sterne
012. Mathilda oder Irgendwer stirbt immer von Dora Heldt (464 Seiten) | 4,5 Sterne

⇉ 4 Bücher & 8 Mangas | 3406 Seiten | Ø 110 Seiten pro Tag

Im Lesemonat Januar 2021 habe ich einiges gelesen – und dabei sogar eine Langzeit-TBR-Reihe beendet! Deswegen war der Januar lesetechnisch definitiv ein voller Erfolg. Leider war ebendiese Reihe auch mein Monatsflop: Die Mangareihe Ranma 1/2 konnte mich absolut nicht überzeugen. Ich habe die letzten Bände im Januar gelesen und muss leider sagen, dass mich das Ende absolut unzufrieden zurückgelassen hat. Da auch der Plot an einigen Stellen sehr löchrig ist – künstliche Verlängerung der Geschichte aufgrund finanzieller Anreize lässt grüßen – hat mir die Reihe in den letzten 15 Bänden deutlich weniger Freude gemacht. Dennoch mag ich die Figuren und auch Mangaka Rumiko Takahashi weiterhin sehr gerne.

Mein Monatshighlight hingegen ist ganz klar Truly von Ava Reed. Was ich an ihren Büchern so liebe: Keine Figur ist perfekt, was sie so herrlich echt macht. Auch in der Gesellschaft totgeschwiegene Themen wie Depressionen, Phobien oder Mobbing finden in ihren Büchern regelmäßig Platz und sind trotz der Schwere der Themen so hoffnungsfroh und leicht – ich liebe ihre Bücher einfach.

Neuzugänge im Lesemonat Januar 2021

Im Januar war ich tapfer und bin standhaft geblieben. Entsprechend gab es im Januar selbst keine Neuzugänge. Was allerdings nicht heißt, dass ich nicht bei meiner liebsten lokalen Buchhandlung bestellt hätte. Zu meiner Verteidigung (weil mein Mount TBR mich böse anfunkelt): Ich habe zu Weihnachten zwei Gutscheine bekommen und nur einen eingelöst! Ich gratuliere mir hiermit selbst zu meiner Zurückhaltung beim Buchkauf. 🤪 In der Februar-Statistik wird es dann hier 5 Neuzugänge geben, aber das zählt ja jetzt noch nicht.

Blogginglife

Der Januar fing rezensionstechnisch stark an und endete röchelnd. Ich habe noch einige Rezensionen zu schreiben, komme aber aktuell kaum dazu. Seit dem 24. Januar wurde es hier wieder ein wenig lebhafter: Mein Blog feiert 10-jähriges Bestehen und das schrie förmlich nach einer Aktion. Der #ninespogeburtstagsmonat war geboren. Da dürft ihr euch noch auf zwei weitere Beiträge freuen, bleibt gespannt! Ach ja: Geneigte Leser:innen können in den Aktionsbeiträgen auch etwas gewinnen. 😉

Gebloggt im Januar:

Was ist für den Lesemonat Februar geplant?

Im Februar möchte ich frei nach Schnauze lesen und meinen TBR noch weiter reduzieren. Da ja 5 Neuzugänge anstehen und ich mir für das Lesejahr 2021 das ernsthafte Ziel gesetzt habe, meinen TBR unter 100 zu bekommen, sollte ich fleißig lesen und weniger fleißig kaufen. Allerdings ist ein paar meiner Neuzugänge direkt für Buddyreads mit der besten Buddyread-Partnerin Yvonne reserviert – die zählen also nicht (weil direkt wieder abgebaut)! 😁

Was war dein Monatshighlight im Lesemonat Januar 2021? Schreib es mir!

Andere Beiträge

Jahresstatistik

So war mein Lesejahr 2020

Hallo ihr Lieben und willkommen zu meinem Lesejahr 2020!

Oh boy – was für ein Jahr war 2020 denn bitte? Das große C hielt uns in Atem und hat unser aller Tagesabläufe über den Haufen geworfen. Und doch war das Jahr kein ingesamt schlechtes. Es gab viele tolle Momente in meinem Lesejahr 2020, für dich ich dankbar bin. Und auch privat gab es wirklich tolle Augenblicke. Doch genug gequasselt, los geht’s mit meinem buchigen Jahresrückblick!

Weiterlesen.

Kolumne

10 Lieblingsautor:innen aus 10 Jahren

10 Lieblingsautor:innen aus 10 JahrenHallo ihr Lieben und willkommen zu einer neuen Kolumne.

Als Buchliebhaberin lese ich viel und gerne. Und selbstverständlich entwickelt sich so auch eine Bindung zu ausgewählten Autor:innen. Zur Feier einer ganzen Dekade ninespo.de habe ich mir Elenas Beitrag zum Vorbild genommen und meine liebsten Autor:innen der letzten zehn Jahre herausgesucht.

Weiterlesen.

2 Kommentare zu diesem Beitrag

  1. Oh krass, wie schafft man es so viele Bücher zu lesen? Und dann noch welche die man selbst nicht so pralle findet…
    Alles Gute für dein 10jähriges! Durch den Job komme ich leider kaum zum lesen.
    Momentan bin ich aus Zufall an einem eher älteren Schinken dran.
    Wie ein Licht in der Nacht von Nicholas Sparks, ich glaub ich hab das Buch mal an einem Altpapiercontainer gefunden und es lag ewig hier rum da ich normalerweise eher Thriller lese. Aber für Abends ein paar Seiten vorm Einschlafen, ist das ganz nice.
    Lg Claudia

    1. Hallo Claudia,

      die Zahl wirkt auf den ersten Blick beeindruckend, es waren allerdings 8 Mangas darunter.
      Und die haben viel mehr Bilder als Text, daher war die Zahl auch so hoch. Und ich wollte einfach endlich wissen, wie der Manga endet.
      Danke für die Glückwünsche! 🙂

      Das mit dem jobbedingten Leseeinbruch kenne ich. Ich hab in Unizeiten sehr viel gelesen und kam im Job (trotz langer Bahnfahrten) kaum zum Lesen.
      Oh cool, dann muss ich mir deinen Blog unbedingt mal ansehen. Denn Thriller lese ich eher weniger. Wenn ich dann aber zu einem greife, muss er gut sein.
      Nicholas Sparks ist echt eine nette Lektüre zum Runterkommen und Entspannen.

      Liebe Grüße
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu