Kolumne

Meine 10 besten Blogbeiträge aus 10 Jahren Blog

Shades of Grey – Geheimes Verlangen

Hallo meine Lieben und willkommen zu einer neuen Kolumne!

Heute möchte ich 10 Jahre Blogbeiträge Revue passieren lassen und euch meine 10 besten Blogbeiträge vorstellen. Ausgewählt habe ich die Beiträge mit den meisten Aufrufen. Edit: Leider ist mein Beitrag nicht repräsentativ für alle 10 Jahre. Gründe hierfür: Der Wechsel von WordPress als Anbieter hin zur eigenen Domain sowie die Suche nach dem perfekten Statistikplugin (aka ohne Nutzerdatensammlung). Dennoch sind hier einige wesentlich ältere Beiträge dabei. Doch genug der Vorrede, Vorhang auf:

#1 Blogger-Adventskalender 2020 DIY-Anleitung Buchhüllen

Seit einigen Jahren darf ich nun schon bei Monas Adventskalender teilnehmen. Und nachdem ich 2019 eine DIY-Leselampe im Schlepptau hatte, war es im Türchen für 2020 eine DIY-Anleitung für Buchhüllen. Anfängerfreundlich und Schritt für Schritt kannst auch du dir deine Hülle nähen.

#2 Kolumne Meine 4 grössten Lese-Zeitfresser im Alltag

Mehr Zeit zum Lesen – ein Traum, den wir alle immer mal wieder haben. Aber Dinge wie Haushalt und Arbeit kollidieren immer wieder mit der kostbaren Lesezeit. Was meine größten Lesezeitfresse sind habe ich in einem Beitrag zusammengefasst. Was sind deine?

#3 Rezension Der Herr der Diebe

Cornelia Funke gehört zu meinen liebsten Autor:innen. Und nachdem ich ihre WildeHühner-Reihe schon von Kindesbeinen an kenne, habe ich bei anderen Werken Nachholbedarf. Deswegen las ich 2016 auch Der Herr der Diebe. Dass diese Rezension die beliebste auf dem Blog ist, freut mich daher gleich doppelt.

#4 Abgebrochen For 100 Days – oder: Warum man Bücher auch abbrechen darf

Ein Buch abberechnen? Unmöglich! Oder… doch nicht? Wie mich Anabelle Stehl davon überzeugt hat, dass ich meine kostbare Lesezeit nicht mit schlechten Büchern verschwenden sollte und welches Buch mich dann zum Abbrechen bewegt hast, liest du hier.

#5 Rezension Die Tribute von Panem

Mit Die Tribute von Panem hat es eine weitere Rezension auf die Liste der 10 besten Blogbeiträge geschafft. Ich erinnere mich noch daran, wie ich die komplette Trilogie an einem Wochenende verschlang. Hach ja, die guten alten Lesezeiten. 😉

#6 Rezension Der Gefangene des Himmels

Carlos Ruiz Zafón gehört zu meinen liebsten Autor:innen. Der Grund? Sein wunderschöner Schreibstil, die bildgewaltigen Geschichten und die schillernden Figuren. Er hat Gabe, mich als Leserin seiner Bücher vollkommen gefangen zu nehmen – und das noch über die Lektüre des Buchs hinaus.

#7 Rezension Frida Kahlo und die Farben des Lebens

Das Lesejahr 2020 stand vor allem im Zeichen einer Buchreihe: Mutige Frauen zwischen Kunst und Literatur. Und Frida Kahlos Geschichte war die beeindruckendste von allen. Mit welchem Selbstbewusstsein sie ihren Platz in der Kunstwelt eingenommen hat, hat mir imponiert. Über diese grandiose Frau werde ich definitiv mehr lesen. Umso mehr freut es micht, dass auch ihr die Rezension so fleißig geklickt habt.

#8 Rezension Die Schatzinsel

Einer der Kinderbuchklassiker schlechthin – und ich habe ihn nie gelesen. Die „Lücke“ konnte ich glücklicherweise füllen, als ich das Buch iim nächstgelegenen Bücherschrank fand. Und zu meiner Freude handelte es sich um eine alte, bereits geliebte Ausgabe.

#9 Rezension Das doppelte Lottchen

Ein weiterer Kinderbuchklassiker, der ebenfalls über einen Bücherschrank zu mir fand – irgendwie habe ich scheinbar ein glückliches Händchen für solche Funde. Besonders gefallen hat mir die Ansprache der jungen Leser:innen auf Augenhöhe durch die Erzählinstanz.

#10 Kolumne 10 Dinge, die ich in 10 Jahren Blog gelernt habe

Ziemlich neu ist der letzte Beitrag dieser Liste. Die Kolumne habe ich zum 10. Jubiläum meines Blogs geschrieben und einfach mal meine Erkenntnisse geteilt. Euch ging es stellenweise auch so, was mich ziemlich gefreut hat.

Andere Beiträge

Monatsstatistik

Lesemonat März 2021

Hallo ihr Lieben, willkommen zum Lesemonat März 2021!

Und zack – da ist der März auch schon wieder rum. Obwohl die Zeit im vergangenen Monat förmlich wieder geflogen ist, haben es doch einige Bücher auf meine Leseliste geschafft. Welche das im Lesemonat März 2021 sind, wie sie mir gefallen haben und was bei mir einziehen durfte:

Weiterlesen.

Rezension

Don’t leave me

Nachdem Yvonne und ich so schockiert vom Ende des zweiten Teils waren, mussten wir unbedingt Don’t leave me lesen und die Geschichte von Kenzie und Lyall weiterverfolgen. Womit mich Lena Kiefer in ihrem Abschlussband überraschen und begeistern konnte, liest du hier:

Weiterlesen.

4 Kommentare zu diesem Beitrag

  1. Hallo liebe Nina,

    bin ja als aktive Leserin noch nicht so lang dabei..grins…

    Aber Deine Top 10 aus 10 Jahren Blog…herzlichen Glückwunsch dazu….!!
    Wahnsinn wie lange Du schon dabei bist….Hut ab..!!

    ……finde ich einfach nur gut und Interessant, denn sie verschafft mir als Leserin einen guten Überblick ..was ich in den letzten 10 Jahren auf Deinem Blog verpasst habe bzw. irgendwann/vielleicht wieder erwarten kann/darf….augenzwickern…

    Schön, dass ich über den Adventskalender /Buchhüllen 2020 auf Deinen Blog gestoßen und dann auch Deine Leserin per Abo-Mail geworden bin.

    Schönen Sonntag..LG…Karin..

    1. Hallo liebe Karin,

      ich freue mich über jeden Beitrag, den du liest und über jeden deiner Kommentare noch viel mehr! 🙂
      10 Jahre sind eine ordentliche Zeit, aber ohne Menschen, die meine Leidenschaft teilen, hätte ich das nicht so lange geschafft.

      Freut mich sehr, dass du den Beitrag interessant findest. Da ich in den zehn Jahren von WordPress.com auf eine eigene Domain gezogen bin und auch mein Statistik-Plugin mehrfach gewechselt habe, habe ich leider keine historischen Daten für die vollen 10 Jahre. Aber ich kann solche Art von Beiträgen gerne öfter machen.

      Ich freue mich auch sehr, dass du über Monas wundervollen Adventskalender hier gelandet und geblieben bist! ♥

      Dir auch einen schönen Sonntag und liebe Grüße
      Nina

  2. Hey ho :),
    da sind echt spannende Blogbeiträge dabei.
    „Der Herr der Diebe“ von Cornelia Funke hat mir sehr gut gefallen. Ich mochte Venedig als Schauplatz und die Charaktere. Ich finde auch, dass die Verfilmung ziemlich gelungen ist.
    Wenn ich meine Statistiken auswerte, freut es mich immer besonders, wenn Rezensionen häufig angeklickt wurden. In Blogger:innenkreisen höre ich ja schon länger, dass einzelne Rezensionen eher selten gelesen werden. Die Klickzahlen zeigen dann manchmal Gegenteiliges.
    Es freut mich sehr, dass es der Artikel auf Platz 10 in die Top Ten geschafft hat. Irgendwie finde ich es immer sehr beeindruckend, wenn Artikel, obwohl sie noch gar nicht so „alt“ sind, relativ häufig angeklickt werden.

    viele Grüße
    Emma

    1. Hallo Emma,

      freut mich wirklich sehr, dass dir mein Beitrag gefällt.
      Die Verfilmung kenne ich tatsächlich noch nicht, das werde ich aber ändern. Generell bin ich bei Buchverfilmungen ja vorsichtig… ich sag nur Tintenherz. :O

      Ja, darüber freue ich mich auch immer sehr. Rezensionen machen ja meist schon noch den Großteil an Beiträgen auf Buchblogs aus. Und ich für meinen Teil lese sie sehr gerne.
      Aber auch solche Kolumnenbeiträge wie meinen hier lieb ich bei anderen sehr.
      Dass der Lieblingsautor:innen-Beitrag es geschafft hat, freut mich. Aber leider ist mein Beitrag nicht so wirklich repräsentativ. Gründe hierfür sind mein Wechsel von WordPress als Anbieter hin zur eigenen URL und die länger dauernde Suche nach dem perfekten Statistikplugin ohne Nutzerdatensammlung. Jetzt hab ich aber eins und freue mich, dass auch ältere Beiträge gefunden und gelesen werden.

      Hast du auch solche Beiträge auf dem Blog? Suche immer gerne Inspiration. ♥

      Liebe Grüße
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu