Monatsstatistik

Lesemonat April 2020

Hallo ihr Lieben, willkommen zum Lesemonat April 2020!

Wenn ich dachte, dass mein Lesemonat März 2020 das Highlight war, habe ich nicht mit dem Lesemonat April 2020 gerechnet. Denn der war bombastisch gut – lesetechnisch und auch buchkauftechnisch. Was ich so alles gelesen, gekauft und gebloggt habe, zeige ich dir hier:

Bücher im Lesemonat April 2020

018. Was die Spiegel wissen von Maggie Stiefvater (448 Seiten) | 4 Sterne
019. Ashes and Souls – Schwingen aus Rauch und Gold von Ava Reed (384 Seiten) | 3,5 Sterne
020. Cecilia – Wenn die Sterne Schleier tragen von Anna Nigra (394 Seiten) | 4 Sterne
021. Cecilia – Wenn die Wahrheit Schatten wirft von Anna Nigra (370 Seiten) | 4 Sterne
022. Cecilia – Wenn die Nebel Feuer fangen von Anna Nigra (488 Seiten) | 4 Sterne
023. Die Mörderinsel von Eric Berg (480 Seiten) | 3,5 Sterne
024. Flawed – Wie perfekt willst du sein? von Cecelia Ahern (480 Seiten) | 4,5 Sterne
025. Königsberg – Bewegte Jahre von Nora Elias (416 Seiten) | 4 Sterne
026. Wo das Dunkel schläft von Maggie Stiefvater (480 Seiten) | 4,5 Sterne
027. Perfect – Willst du die perfekte Welt? von Cecelia Ahern (480 Seiten) | 4 Sterne
028. Die Bestimmung von Veronica Roth (480 Seiten) | 4 Sterne
029. Ranma 1/2 – Die wunderbare Quelle von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 5 Sterne
030. Ranma 1/2 – Der Jäger von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 5 Sterne
031. Ranma 1/2 – Die schwarze Rose von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 5 Sterne
032. Ranma 1/2 – Der Kuss des Todes von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 5 Sterne
033. Ranma 1/2 – Die Katzen von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 5 Sterne
034. Frida Kahlo und die Farben des Lebens von Caroline Bernard (398 Seiten) | 4 Sterne
035. Ranma 1/2 – Der Ahne von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 5 Sterne
036. Ranma 1/2 – Die Schande von Rumiko Takahashi (192 Seiten) | 5 Sterne

⇉ 12 Bücher | 7 Mangas | 6642 Seiten | Ø 221 Seiten pro Tag

Lesemonat April 2020
Lesemonat April 2020

Der Lesemonat April 2020 war unfassbar bücherreich. Und weil in diesem Lesemonat einfach alles gepasst hat, sind auch die Bewertungen überaus positiv. Es gab nur zwei schwächere Bücher, die ich mit 3,5 Sternen bewertet habe. Als Flop kann ich jedoch keines der beiden Bücher bezeichnen. Wobei Die Mörderinsel gerade gegen Ende recht schwach war und mich nicht vollkommen überzeugen konnte. Ashes and Souls – Schwingen aus Rauch und Gold hingegen ist zu Beginn etwas ruhiger und nimmt dann gegen Ende hin ordentlich an Fahrt auf.

Ein Monatshighlight zu küren ist auch nicht ganz so einfach. Bei all den guten Büchern, hatte eines die Nase ganz knapp vorne: Die Rede ist von Wo das Dunkel schläft. Der letzte Band der Raven Boys war super spannend, mega atmosphärisch und hat ein tolles Ende, durch das ich sehr zufrieden mit der Reihe abschließen konnte.
Ein weiteres Highlight war der dritte Teil der Cecilia-Reihe, die zu meiner großen Freude noch einen weiteren Band bekommt. Nach dem fiesen Cliffhanger kann ich es gar nicht erwarten, Lias Geschichte weiterzulesen. Leider muss ich jetzt wieder eine gaanze Weile warten, bevor der finale Band erscheint.
Gegen Monatsende wurde es dann mit Frida Kahlo und die Farben des Lebens noch mal gesellig. Denn den faszinierenden Roman habe ich gemeinsam mit Yvonne im Buddyread gelesen. Auf Instagram habe ich fleißig Story-Updates gepostet, der geplante Update-Blogbeitrag blieb leider ein wenig auf der Strecke… ups!

Neuzugänge im Lesemonat April 2020

Im Lesemonat April 2020 hab ich den Aufruf #supportyourlocalbookstore ziemlich wörtlich genommen und ganze 12 Bücher bei mir einziehen lassen. Du hast richtig gelesen: 12 neue Bücher. Mein TBR-Regal hockt schmollend im Flur, aber da muss es (und ich auch) jetzt aber durch. Schließlich gönnt man sich ja sonst nichts. 😉 Und da dies mein größter Neuzugangschub seit einer Weile war, habe ich auch direkt einen Beitrag dazu geschrieben.

Hier nun meine Neuzugänge:

01. Die Mörderinsel von Eric Berg – Rezensionsexemplar (bereits gelesen)
02. Cecilia – Wenn die Nebel Feuer fangen von Anna Nigra (bereits gelesen)
03. Das Café am Rande der Welt von John Strelecky
04. Frida Kahlo und die Farben des Lebens von Caroline Bernard (bereits gelesen)
05. Das Herz des Verräters von Mary E. Pearson
06. Kill the Queen – Die Splitterkrone I von Jennifer Estep
07. Das Herz der Lilie von Sandra Regnier
08. Das Grand Hotel – Die nach den Sternen greifen von Caren Benedikt
09. Die Überlieferung der Welt von Selin Visne
10. Ashes and Souls – Flügel aus Feuer und Finsternis von Ava Reed
11. Izara – Das ewige Feuer von Julia Dippel
12. Im Schatten des Fuchses von Julie Kagawa

Blogginglife

Im April habe ich wieder fleißig gebloggt und ein paar ältere Rezensionen veröffentlicht. Die Rezensionsaltlasten aus 2019 sind vollständig gepostet, jetzt kommen nur noch Buchbesprechungen aus 2020. Ein sehr freudiges Ereignis war die Kommentierwoche von Elizzy, durch die ich nicht nur viele tolle neue und alte Blogs (wieder)entdeckt habe, sondern auch einige sehr schöne Kommentare bekommen habe. Danke nochmal dafür! ♥

Gebloggt im April:

Was ist für den Lesemonat Mai geplant?

Für den Lesemonat April 2020 hatte ich mir einige Bücher vorgenommen, die ich bis auf Das Labyrinth der Lichter von Carlos Ruiz Zafón alle geschafft habe. Der Zafón bleibt für Mai auf der Leseliste. Ansonsten habe ich noch Origin – Schattenfunke zu lesen geplant, ebenso wie Die Rote Königin und Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit lesen. Meine weiteren Bücher werde ich eher spontan auswählen. Abgesehen davon bin ich grade wieder im Mangafieber und suchte mich gerade durch Ranma 1/2.

Auf dem Blog sind für Mai wieder einige Rezensionen, aber auch neue Kolumnen geplant. Da ich im April endlich mal wieder ein paar Kolumnen geschrieben und gepostet und Ideen für einige weitere Kolumnen gesammelt habe, bin ich guter Dinge, dass ich hier ein paar tolle Themen posten und mich mit dir in den Kommentaren dazu austausche kann.

Welches Buch deiner April-Leseliste muss ich unbedingt lesen?

2 responses to “[Monatsstatistik] Lesemonat April 2020

  1. SO. VIELE. BÜCHER O___O
    Ich bin verdammt begeistert, fazsinieret und neidisch. Vor einigen Jahren wäre es ein leichtes gewesen mit dir mithalten zu können, aber gefühlt ist das mehr als nur einige Jahre her.. eher Jahrhunderte .. und es nervt mich so so sehr, dass ich mich so leicht von Filmen, Serien und aktuell Spielen ablenken lasse (alles Dinge, denen ich früher selten Beachtung geschenkt habe) .. aber ich bemühe mich, aber egal x’D Kein Thema für hier.

    Das Cafe am Rande der Welt habe ich tatsächlich auch und mag es eigentlich recht gerne. Ich mag die Gedankengänge, die es bei mir auslöst und habe es daher auch schon mal meiner Ma zum lesen mitgegeben ^o^

    1. Hi Franzi,

      ja, der April war ein verdammt guter Lesemonat für mich. Zudem sind da viiiiele Mangas dabei, die mehr Bilder als Text haben. 😉 Aber der April war auch die Ausnahme in 2020, 2019 und 2018. Zu Unizeiten habe ich viel gelesen (auch bedingt durch mein Germanistikstudium). Aber wichtig ist gar nicht, wie viel man liest, sondern wie gut einem die Bücher gefallen. Und es gibt bei mir auch Monate, wo ich mit Ach und Krach ein Buch lese. Und wenn es andere Dinge gibt, die dir Spaß machen, ist das doch toll. 🙂 Ich hab mich fürchterlich unter Druck gesetzt, als ich feststellte, dass ich weniger lese. Ich hab mich gezwungen und den Spaß verloren. Und das war der falsche Weg für mich.

      Uh, wenn du so begeistert von Das Café am Rande der Welt berichtest, werde ich das wohl als nächstes lesen. Danke für die Auswahlhilfe! 🙂

      Liebe Grüße
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu