Rezension

Die Nachtigall

Titel Die Nachtigall
Reihe
Band Einzelband
Autor Kristin Hannah
Übersetzer Karolina Fell
Illustrator
Verlag Aufbau Verlag
Erschienen als e-book
Genre Historischer Roman
Preis 8,99€
Seitenzahl 611 Seiten
Bewertung
Die Nachtigall
Die Nachtigall

Die Nachtigall von Kristin Hannah ist ein unfassbar guter historischer Roman, der mich absolut umgehauen hat. Warum ich so begeistert bin, liest du in meiner Rezension.

Wer meinem Blog ein Weilchen folgt, weiß, wie gerne ich historische Romane lese. Vor allem das Mittelalter sowie das 20. Jahrhundert faszinieren mich dabei am meisten. Als ich mir für den Urlaub interessante Bücher raussuchte, stieß ich auf Die Nachtigall, einen historischen Roman, der zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs spielt und den französischen Widerstand gegen das Nationalsozialistische Regime thematisiert. Nach einem Blick auf den Klappentext war klar: Dieses Buch kommt mit in den Urlaub.

Die Nachtigall erzählt die Geschichte zweier ungleicher Schwestern in schrecklichen Zeiten

In Die Nachtigall geht es um die ungleichen Schwestern Vianne und Isabelle und deren Erlebnisse im Zweiten Weltkrieg. Und ungleich ist hier das passende Wort. Denn wo Vianne pflichtbewusst, ruhig und ängstlich ist, ist ihre jüngere Schwester unkontrolliert, mutig und unerschrocken. Als Isabelle vom gemeinsamen Vater aus Paris zu Vianne aufs Land geschickt wird, sind Konflikte vorprogrammiert. Denn während Vianne sich vorrangig um die Sicherheit ihrer Familie sorgt, schließt sich Isabelle dem Widerstand an – und bringt damit nicht nur sich selbst in Gefahr. Als dann noch ein deutscher Offizier in Viannes Haus einquartiert wird, spitzt sich die Lage zu.

Was mir bei den Figuren besonders positiv aufgefallen ist, ist deren liebevolle Gestaltung. Jede Figur scheint eine atmende, lebendige Person zu sein, die sich unfassbar real anfühlen. Keine der Figuren handelt perfekt, sondern der Zeit entsprechend. Das Handeln der Figuren ist somit von einer tiefgehenden Angst geprägt, Angst um die Familie und das eigene Leben. Und genau das ist es, was die Charaktergestaltung in Die Nachtigall für mich so lebensecht gemacht hat.

Kristin Hannah hat mit Die Nachtigall ein Werk geschaffen, das tief bewegt

Genauso bewundernswert wie die Charaktergestaltung empfand ich auch Hannahs Darstellung der aufkeimenden Widerstandsbewegungen. Was zunächst leiste und vorsichtig im Untergrund beginnt, gewinnt immer weiter an Tatkraft und breitet sich immer weiter aus. Kombiniert mit den unverzeihlichen Gräueltaten der Nazis wird eine Atmosphäre aus ständiger Angst durchzogen von Hoffnung geschaffen, die mich auch Tage nach der Lektüre nicht losließ.

Hinzu kommt der grandiose Schreibstil von Kristin Hannah, die ein Talent dafür hat, mitreißend und lebendig zu schreiben und dem gesamten Buch eine fesselnde Atmosphäre zu verleihen. Kein Wunder, dass ich Die Nachtigall an einem regnerischen Tag in einem Rutsch durchgelesen habe.

Die Nachtigall ist ein Buch, das mich tief bewegt, lange Zeit nicht losgelassen und mit seiner Geschichte begeistern konnte. Die Figuren, der Plot und der Schreibstil – einfach alles passt. Hält man sich zusätzlich noch vor Augen, dass in Die Nachtigall die echte Geschichte einer Belgierin erzählt wurde, wird die Geschichte umso ergreifender.

Andere Beiträge

Monatsstatistik

Lesemonat März 2020

Hallo ihr Lieben, willkommen zum Lesemonat März 2020!

Der März war für mich ein extrem guter Lesemonat. Neben all den einschneidenden Einschränkungen, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, habe ich mich verstärkt auf Reisen begeben – in Form wunderbarer Bücher. Was ich gelesen habe, zeige ich dir hier:

Weiterlesen.

Rezension

Das Kind, das nachts die Sonne fand

Als ich Das Kind, das nachts die Sonne fand zufällig im nächstgelegenen Bücherschrank sah, war mir nicht klar, welche Geschichte mich erwarten würde. So viel vorweg: Ich bin überaus froh, das Buch mitgenommen zu haben. Warum liest du hier.

Weiterlesen.

2 responses to “[Rezension] Die Nachtigall

    1. Hallo Emily,

      vielen Dank für deinen Kommentar! ♥
      Die Nachtigall war wirklich überwältigend und sehr bewegend. Ich habe das Buch im Urlaub inhaliert, es ging nicht anders. Die Geschichte ist so eindringlich, dass ich sie nicht weglegen konnte. Ging es dir auch so?

      Liebe Grüße
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu