Monatsstatistik

April 2021

Hallo ihr Lieben, willkommen zum Lesemonat April 2021!

Wahnsinn, da hebt man gefühlt kurz die Nase aus den Büchern und zack – schon ist der April auch wieder rum. Was im Lesemonat April 2021 so alles in Sachen Büchern bei mir ging und was ich außer lesen sonst noch so alles gemacht habe, liest du hier:

Bücher im Lesemonat April 2021

Geteilte Träume – Eine deutsche Familiengeschichte von Ulla Mothes WERBUNG REZENSIONSEXEMPLAR
FadeAway von Anabelle Stehl
Romy und der Weg nach Paris von Michelle Marly
Grischa – Goldene Flammen von Leigh Bardugo
Madly von Ava Reed
Die Frau von Montparnasse von Caroline Bernard
Glückskinder von Teresa Simon WERBUNG REZENSIONSEXEMPLAR
Darm mit Charme von Giulia Enders

⇉ 8 Bücher | 3.319 Seiten | Ø 111 Seiten pro Tag

Lesemonat April 2021
Lesemonat April 2021

Mein Highlight im April ist ohne Zweifel FadeAway von Anabelle Stehl. Weil ich Band 1 schon so sehr mochte, musste Band 2 auch unbedingt gelesen werden. Und Leute: Dieser Teil ist noch besser! Lest ihn! Tatsächlich ist FadeAway mein erstes Jahreshighlight in 2021.

Nach gefühlten Ewigkeiten habe ich dann auch den ersten Teil der Grischa-Reihe gelesen. Der Auftakt hat mir gut gefallen und hat mich neugierig auf mehr gemacht. Ebenfalls sehr gut gefallen hat mir Madly von Ava Reed. Mit Darm mit Charme war ich auch mal wieder im Sachbuchbereich unterwegs und habe einiges über ein wirklich unterschätztes Organ gelernt.

Ein Lowlight gab es im Lesemonat April 2021 nicht. Meine Erwartungen nicht ganz getroffen haben allerdings Geteilte Träume – Eine deutsche Familiengeschichte und Die Frau von Montparnasse. Dennoch haben einfach zu viele wirklich tolle Bücher auf mich gewartet.

Neuzugänge im Lesemonat April 2021

Ich hatte es im Lesemonat März 2021 ja schon angekündigt: Im April habe ich Bücher gesündigt. Und zwar so viele, dass ich statt eines TBR-Abbaus einen Anstieg zu verzeichnen habe. Aber gut, auch solche Monate muss es geben. Und dafür, dass ich so fleißig am lesen bin, habe ich mir auch neue Bücher verdient. Unvorstellbar was passierte, ginge mit der Lesestoff aus! (Also ob xD) Einem Zufallsfund verdanke ich die Neuzugänge 09 bis 11, über die es hier bald einige interessante Kolumnen geben wird.

Und diese grandiosen Bücher sind im April bei mir eingezogen:

01. Romy und der Weg nach Paris von Michelle Marly (gelesen)
02. Die Frau von Montparnasse von Caroline Bernard (gelesen)
03. Madly von Ava Reed (gelesen)
04. FadeAway von Anabelle Stehl (gelesen)
05. Das Monstrum von Stephen King
06. Sturm und Stille von Brigitta Dewald-Koch
07. Deeply von Ava Reed
08. Shades of Grey – Geheimes Verlangen von E. L. James (gelesen)
09. Shades of Grey – Gefährliche Liebe von E. L. James
10. Shades of Grey – Befreite Lust von E. L. James
11. Matching Night – Küsst du den Feind? von Stefanie Hasse (gelesen)

TBR-Entwicklung im Lesejahr 2021

Habe ich im letzten Lesemonat viele Bücher gehamstert? Ja. Heult mein Mount TBR? Ohrenbetäubend. Tut es mir leid? So was von überhaupt nicht! Und was ist ein TBR-Anstieg von 3 Büchern bei 11 Neuzugängen? Richtig, gar nichts. Der Lesemonat Mai wird aber wieder ruhiger, versprochen. 😉

Hier steht ihr meinen TBR-Stand im Vergleich zum Vormonat:

TBR-Stand zum 01.01.2021: 175 Bücher
TBR-Stand zum 31.03.2021: 149 Bücher -12 Bücher
TBR-Stand zum 30.04.2021: 152 Bücher +3 Bücher

Blogginglife

Der April startete beitragsreich, um dann gegen Mitte bis Ende des Monats ein wenig ruhiger auszulaufen. Eine Kolumne war dabei, eine Menge neuer warten bereits darauf, hier veröffentlicht zu werden.

Gebloggt im April:

Was ist für den Lesemonat Mai geplant?

Im Mai ist wieder lesen angesagt. Wenn das Wetter nun hoffentlich langfristig schön wird, will ich auch endlich mal wieder auf dem Blakon lesen. Genug buchige Auswahl habe ich ja definitiv. Ansonsten werde ich einige Serien weitersuchten, die der Herzmensch und ich teilweise im April angefangen haben.

Was war dein Monatshighlight im Lesemonat April 2021? Ich freu mich auf deinen Kommentar!

Andere Beiträge

Rezension

Das Grand Hotel – Die nach den Sternen greifen

Ein halbes Jahr hat es gedauert, bis ich in der richtigen Lesestimmung für Das Grand Hotel – Die nach den Sternen greifen war. Die mehrfachen Leseversuche haben sich aber gelohnt: Als ich endlich den richtigen Moment für den Auftaktband gefunden hatte, flogen die Seiten nur so dahin.

Weiterlesen.

Es gibt geschichtliche Themen, die in historischen Romanen nur selten aufgearbeitet werden. So auch die deutsch-deutsche Geschichte rund um die Wiedervereinigung. Umso neugieriger war ich auf die deutsch-deutsche Familiengeschichte in Geteilte Träume – Eine deutsche Familiengeschichte. Wie sie mir gefiel:

Weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu