Rezension

Vanoras Fluch

Titel Vanoras Fluch
Reihe The Curse
Band 1. Band
Autor Emily Bold
Übersetzer
Illustrator
Verlag Selfpublish
Erschienen als E-Book
Genre Young Adult
Preis 19,99€ (Als Taschenbuch)
Seitenzahl 300 Seiten
Bewertung

Vanoras Fluch ist der Auftaktband einer Trilogie, die ich im Zuge meiner Urlaubs-Kindle-Unlimeted-Ausleihorgie erstanden habe. Leider konnte mich der Auftaktband nicht vollkommen von sich überzeugen.

Auf der Suche nach e-books für meinen Kroatienurlaub bin ich dank des wunderschönen Covers auf Vanoras Fluch gestoßen. Das Cover in Kombination mit dem Klappentext hat mich neugierig gemacht, sodass ich mir den Auftaktband auslieh. Während der Lektüre konnten mich viele Elemente überzeugen, wiederum andere leider nicht.

Vanoras Fluch besticht durch eine interessante Idee und tolle Ortsbeschreibungen

Was mir an Vanoras Fluch besonders gut gefallen hat, waren das Setting und die Grundidee der Geschichte. Da ich unbedingt mal nach Schottland möchte, faszinieren mich Geschichten, die in Schottland spielen besonders. Dementsprechend habe ich mich über viele der Ortsbeschreibungen im Roman gefreut, die mein Fernweh nach Schottland nur noch mehr befeuert haben.

Die Grundidee des Fluchs von Vanoras Fluch fand ich ebenfalls sehr interessant. Da ich euch nicht spoilern möchte, kann ich hier nicht im Detail auf die Idee eingehen, allerdings wird im Roman recht schnell klar, worin der Fluch besteht. Auch die weiteren Verwicklungen, die sich im Zuge der Geschichte entwickeln, konnten mich überzeugen.

Vanoras Fluch hat viel Potenzial ungenutzt gelassen

Was mich ein wenig gestört hat, ist die Tatsache, dass Vanoras Fluch der erste Band einer Trilogie ist. Zwar wurde im ersten Band einiges an Potenzial verschenkt – zum Beispiel bei der Ausarbeitung einiger Figuren sowie ausgewählten Nebenhandlungssträngen – dennoch ist die Aufteilung der Handlung in drei Bände für mich nicht nachvollziehbar. Dies liegt vor allem daran, dass der Ausblick auf Band zwei dieselbe Grundidee durchscheinen lässt, die bereits im ersten Band genutzt wurde. Hier hätte ich mir eine andere Motivation gewünscht, beispielsweise aus einem der Nebenstränge. Auch kamen mir einige Wendungen zu schnell und dadurch zu konstruiert vor.

Insgesamt hat mir Vanoras Fluch einige interessante Lesestunden bereitet, zu den Folgebänden werde ich jedoch leider nicht greifen.

Andere Beiträge

Rezension

Save you

Nachdem ich bereits Save me verschlungen und fassungslos vor dem Cliffhanger am Ende des Romans gesessen habe, war klar, dass ich den zweiten Teil Save you unbedingt lesen musste.

Weiterlesen.

Monatsstatistik

Lesemonat Dezember 2018

Lesemonat Dezember

Hallo ihr Lieben, willkommen zur Statistik des Lesemonats Dezember!

Frohes neues Jahr! Kaum hat das Jahr 2018 angefangen, ist es gefühlt auch schon wieder vorbei. Bevor ich euch meinen ausführlichen Jahresrückblick präsentiere, blicke ich erstmal auf den Lesemonat Dezember zurück, dessen Highlight natürlich Weihnachten war. Neben Weihnachten, wundervollen Feiertagen, leckerem Essen und tollen Geschenken, hatte der Monat auch Wellness-Urlaub und viele Blogbeiträge auf Lager.

Weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu