Messebericht

Mein Messefreitag auf der FBM2019

Herbstzeit ist Messezeit! Denn vom 16. bis 20. Oktober eröffnete die Frankfurter Buchmesse zum 71. Mal ihre Pforten für alle Buchliebhaber und Lesemenschen. Nach einer längeren FBM-Abstinenz habe ich mich dieses Jahr mit einer lieben Freundin wieder ins buchige Getümmel gestürzt. Was ich dabei so alles entdecken durfte, zeige ich euch hier.

Das Highlight der FBM2019 oder wie ich in Harry Potters Schrank unter der Treppe landete

Harry Potter Schrank vorne Harry Potter Schrank Ninespo Harry Potter Schrank

Dieses Jahr stand die FBM2019 unter dem heimlichen Motto Harry Potter. Schließlich trumpfte der Carlsen Stand mit einem wunderschönen Nachbau von Harrys Schrank unter der Treppe auf, der Potterheads jeden Alters magisch anzog. Natürlich konnten wir ebenfalls nicht anders, als den Schrank samt Treppe zu bestaunen und uns fotografisch zu verewigen. Was ich besonders schön fand, war die liebevolle Gestaltung der Umgebung der Treppe mit Bildern und einer tollen Tapete – aber auch das Innere des Schranks hatte es in sich! Denn dort warteten wunderschöne Schuber und Aufsteller von Harry, Ron und Hermine darauf, bewundert zu werden.

Doch nicht nur der Carlsen Stand wartete mit Harry Potter auf, auch Thalia hatte Harry Potter zum Motto der Messe erkoren und einen Fotostand mit Potter-Requisiten und passender Hintergrundwand mitgebracht.

Was aber wäre eine Buchmesse ohne Buchneuheiten?

Richtig, eine Messe. Und deswegen habe ich mich ein wenig treiben lassen und ein paar Buchneuheiten aufgeschnappt. So bekommt Panem ein lang ersehntes Prequel und auch die Spiegelwelt von Cornelia Funke bekommt ein neues Buch. Aktuell bin ich auf beide Bücher sehr gehypt und hoffe, dass vor allem Panem hält, was es verspricht. Als Riesen-Fan von Cornelia Funke freue ich mich unfassbar auf einen neuen Teil der märchenhaften Spiegelwelt und hoffe, dass die Überarbeitung bald beendet ist. Der vierte Reckless-Band steht auf jeden Fall ganz oben auf meiner Wunschliste.

Halle 4.0 oder: Das Tor in eine Welt voller toller und innovativer Ideen

Dieses Jahr habe ich es mir nicht nehmen lassen, Halle 4.0 genauer unter die Lupe zu nehmen – und ich habe es nicht bereut! Denn was ich dort fand, waren nicht nur ungeheuer kreative Arbeiten, sondern auch innovative Ideen. So innovativ, dass einige von ihnen sogar Auszeichnungen gewonnen und mich so begeistert haben, dass ich sie euch einfach kurz vorstellen muss.

Der Wachsende Kalender
Der Wachsende Kalender

Der Wachsende Kalender ist die wohl kreativste, innovativste und umweltfreundlichste Idee, die mir auf der FBM2019 untergekommen ist. Denn – wie der Name schon verrät – handelt es sich hierbei um einen Kalender, der euch nicht nur bei der Koordination eurer Termine hilft, sondern euch auch in Gärtner verwandelt. Und das sogar mit Tipps und Erläuterungen zu allen Pflanzen, die im Kalender als Samen eingebaut sind.

Der Wachsende Kalender Karten
Der Wachsende Kalender Karten

Und so einfach geht’s:

  1. Kalender nutzen, bis der Monat rum ist
  2. Samenblatt ausreisen, klein machen und in die Erde stecken
  3. Gießen und abwarten

Der Kalender ist handgemalt, voller toller Informationen und kommt in drei bezaubernden Varianten daher, die ich alle drei super finde. Mein Favorit ist jedoch der Kalender Vergessene Sorten, der 12 alte und heute unbekannte Gemüsesorten vorstellt.

Als leidenschaftlicher Bücherwurm liebe ich nicht nur Bücher mit vorgedruckten Worten, sondern auch solche ohne. Auf der Arbeit haben es mir vor allem Kalender angetan, der Ordnung ist das halbe Arbeitsleben, eine strukturierte Planung die andere. Und daher musste ich ein Notizbuch-Schmuckstück auf der Messe einfach direkt kaufen. Mit 30€ hat es einen stolzen Preis für einen Kalender, ist jedoch sehr spannend aufgebaut. Statt Datum, Wochentag und Kalenderwoche vorgedruckt anzugeben, ist dieser Kalender zum Selbstausfüllen. Das hat den Vorteil, dass du jederzeit einfach anfangen kannst. Zudem hast du genug Platz, um deinen Tag zu planen, To-Do-Listen zu erstellen und Notizen niederzuschreiben – natürlich alles durch Querverweise miteinander verbunden. Mein Planungsherz hat sich schockverliebt und kann es kaum noch abwarten, dieses Schmuckstück auf der Arbeit auszuprobieren.

Nächstes Jahr werde ich mir ein wenig mehr Zeit für die Messe (und vor allen Dingen auch für Halle 4.0 nehmen), um mal wieder ganz in Ruhe die FBM2019 zu durchstöbern.

Wart ihr auf der Messe? Und was war euer Highlight? Schreibt es mir in die Kommentare, ich freue mich drauf!

Andere Beiträge

Leselaunen

Buchausmistaktion: Den Regalen ging’s an den Kragen!

Leselaune
Hallo ihr Lieben und willkommen zu einer neuen Leselaune!

Heute dreht sich alles um meine Bücherregale! Denn denen ging es, wie der Titel schon verrät, dieses Wochenende gehörig an den Kragen. Außerdem stelle ich euch meine aktuellen Bücher vor und zeige euch, welche Bücher nach meiner Buchausmistaktion nicht länger hier bleiben können. Vielleicht ist ja was für euch dabei! 😉

Weiterlesen.

Rezension

Spinnentanz – Elemental Assassine 2

Wer meinen Blog bereits eine Weile kennt, weiß von meiner Buchliebe zu Jennifer Estep. Ihre Frost-Reihe habe ich abgöttisch geliebt und auch ihre Elemental Assassin-Reihe konnte mich mit dem ersten Band überzeugen. Da der zweite Teil Spinnentanz gefühlt bereits seit Ewigkeiten im meinem TBR schlummerte, war es höchste Zeit, den Folgeband zu lesen.

Weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu