Rezension

Schafkopf

Titel Schafkopf
Reihe Wallner & Kreuthner-Krimi
Band 2. Band
Autor Andreas Föhr
Übersetzer
Illustrator
Verlag Droemer Knaur Verlag
Erschienen als Taschenbuch
Genre Kriminalroman
Preis 9,99€
Seitenzahl 448 Seiten
Bewertung
Schafkopf
Schafkopf

Einer der Trends meines Lesejahres 2020? Definitiv Krimis! Der neueste in meiner Reihe 2020 gelesener Krimis ist Schafkopf. Wir mir dieser Roman gefallen hat, liest du hier:

Der große Vorteil daran, wenn man sich mit seiner liebsten Arbeitskollegin super versteht: Frau kann Bücher tauschen und ausleihen. Und da meine Kollegin spannende Romane liest, sind im Lesejahr 2020 so einige Krimis in meine Leseliste gewandert. So auch Schafkopf – ein Krimi, den ich mir so vermutlich nicht ausgesucht hätte, es aber nicht bereue, ihn gelesen zu haben.

Schafkopf ist ein Krimi mit viel Lokalkolorit und einer guten Geschichte

Was mich an diesem Buch direkt begeistert hat, ist das Lokalkolorit. Ich finde, es muss nicht immer Amerika als Handlungsort sein. Gerade Romane, die in meiner näheren Umgebung spielen, lese ich sehr gerne. Das bairische Kolorit war jedoch etwas Neues für mich, das mir überraschend gut gefallen hat. Zwar waren mir die einen oder anderen Gepflogenheiten nicht bekannt, aber das tut der Handlung keinen Abbruch. Auch unbekannte Worte erschließen sich einfach aus dem Kontext.

Die Handlung hat mir gut gefallen. Sie war schön verworren, voller Wendungen und hat bei jeder vermeintlichen Auflösung eines Knotens direkt drei neue präsentiert. Ich persönlich mag das sehr gerne. Ich möchte mit dem Täter im Roman Katz und Maus spielen und überrascht werden.

Und das wurde ich am Ende auch. Aber leider eher negativ. Denn wer als Täter präsentiert wurde, fand ich leider super unmotiviert und nicht schlüssig. Auf den letzten zwei Seiten wird plötzlich eine Figur aus dem Hut gezaubert, die der Täter ist. Zwar passt das Motiv, andere Figuren hätten meiner Meinung nach aber deutlich besser ins Bild gepasst. Vor allem wies nichts auf den schlussendlichen Täter hin, was ich sehr schade finde. So hat man als Leser keine Chance, wirklich mitzurätseln.

Schafkopf ist ein solider Krimi, die mit einer ordentlichen Portion Lokalkolorit und einer wendungsreichen Handlung aufwarten kann. Die Auflösung hat meinen Geschmack nicht wirklich treffen können. Für kurzweilige Unterhaltung ist der Krimi aber ideal geeignet.

Andere Beiträge

Monatsstatistik

Lesemonat November 2020

Lesemonat November 2020

Hallo ihr Lieben, willkommen zum Lesemonat November 2020!

Unfassbar. schon wieder ist der erste Dezember. In 23 Tagen ist Weihnachten und 30 Tagen Silvester. Während sich das Jahr einerseits zog (ja, ich rede vom bösen C), verfolg es auch wieder wahnsinnig schnell. Paradox. Dennoch habe ich die Zeit gefunden, ein paar Bücher zu lese und wiederum andere zu kaufen. Welche das sind? Das verrate ich dir hier, Vorhang auf:

Weiterlesen.

Rezension

One true Queen – Aus Schatten geschmiedet

Weil mich der erste Band im Buddyread mit Räubertochter so begeistern konnte, musste unmittelbar auch Band zwei einziehen und gemeinsam gelesen werden. Leider konnte mich One true Queen – Aus Schatten geschmiedet nicht vollständig überzeugen. Warum? Das liest du hier:

Weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu