Rezension

Ophelia Scale – Der Himmel wird beben

Titel Ophelia Scale – Der Himmel wird beben
Reihe Ophelia Scale
Band 2. Band
Autor Lena Kiefer
Übersetzer
Illustrator
Verlag cbj Jugendbücher
Erschienen als Hardcover
Genre Jugendbuch
Preis 18,00 €
Seitenzahl 496 Seiten
Bewertung
Ophelia Scale – Der Himmel wird beben
Ophelia Scale – Der Himmel wird beben

Selten habe ich eine Trilogie erlebt, die mich so häufig überraschen und so sehr fesseln konnte, wie Ophelia Scale. Einen wichtigen Beitrag an der Anziehungskraft der Reihe hat auch Band 2 Ophelia Scale – Der Himmel wird beben. Warum genau, liest du hier:

Nach dem ich den ersten Teil der Ophelia Scale-Trilogie im Buddyread mit Yvonne beendet hatte, war ich absolut baff. Lena Kiefer hat mich mit ihrem Debüt- und Auftaktband so was von umgehauen, dass ich nach dem Lesen des ersten Buchs sofort das zweite brauchte. Gesagt, getan. Wenige Tage später hielt ich die Folgebände in Händen und auch der nächste Buddyread mit Yvonne stand an. Und unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht – ganz im Gegenteil!

Ophelia Scale – Der Himmel wird beben ist ein grandioser Folgeband

In Trilogien habe ich es schon häufig erlebt, dass die zweiten Teile eine Art Füllfunktion einnehmen. Sie bieten eine Verschnaufpause vor dem Finale und lassen der Geschichte Raum, sich zu entfalten. Bei diesem zweiten Band war das jedoch absolut nicht der Fall. Gerade der Anfang ist im Vergleich zum Auftaktband – und dessen furiosen Ende – deutlich ruhiger, steigert sich aber von Kapitel zu Kapitel in Tempo und Spannung. Es dauerte nicht lange, da war ich auch schon wieder an einem Punkt, an dem ich um Phee gezittert und gebangt habe. Ophelia Scale – Der Himmel wird beben steht dem ersten Teil in Sachen Spannung in nichts nach.

Doch auch in den Bereichen Schreibstil, Figuren, Handlung und Charakterentwicklung konnte die Fortsetzung bei mir punkten. Dass ich Phee als Protagonistin total mag, dürfte in meiner ersten Rezension deutlich geworden sein. Sie ist unangefochten eine meiner liebsten Figuren und macht eine realistische Entwicklung durch, die nicht immer so einfach ist. Neben Phee konnten sich noch ein paar weitere Figuren in mein Leserherz schleichen, die ich bereits in Band 1 sehr sympathisch fand, während wiederum andere endlich ihr wahres Gesicht zeigten. Hier wartet auf jeden Fall die eine oder andere Überraschung auf euch.

Apropos Überraschungen: Lena Kiefer hat es wieder einmal spielend geschafft, mit meiner Erwartungshaltung zu spielen. Immer dann, wenn ich eine Theorie hatte und glaubte, sie schlüssig belegen zu können, kam die nächste Wendung um die Ecke, die alles relativierte. Und ich liebe sie dafür! Was ich besonders toll finde: Ihre Wendungen kommen zwar aus heiterem Himmel, sind aber super gut durchdacht und absolut folgerichtig. Nichts daran ist erzwungen oder unmotiviert, sondern fügt sich perfekt in das große Ganze ein.

Die wohl härteste Wendung geschieht am Ende von Ophelia Scale – Der Himmel wird beben und hat mich ziemlich sprachlos vor meinem Buch sitzen lassen. Ich hatte ja gedacht, dass Band 1 fies endet, aber da kannte ich das Ende von Band 2 noch nicht. Zum Glück liegt Band 3 schon neben mir! 😀

Andere Beiträge

Rezension

Plötzlich Fee – Herbstnacht

Keine zwei Minuten nachdem ich Plötzlich Fee – Winternacht gelesen hatte, habe ich auch schon Plötzlich Fee – Herbstnacht aufgeschlagen. Ob sich der positive Trend fortsetzen konnte, verrate ich dir hier:

Weiterlesen.

Rezension

BreakAway

Eine sehr liebe Bloggerkollegin, der ich seit Jahren begeistert folge, hat vor kurzem ihren Debütroman BreakAway veröffentlich. Und ich war nicht nur absolut neugierig auf den NA-Roman, sondern auch super zufrieden mit ihm. Warum, liest du hier:

Weiterlesen.

Ein Kommentar zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu