Rezension

Grisha – Goldene Flammen

Titel Grisha – Goldene Flammen
Reihe Grisha
Band 1. Band
Autor Leigh Bardugo
Übersetzer Hennig Ahrens
Illustrator
Verlag Goldmann Verlag
Erschienen als Hardcover
Genre Fantasy
Preis 19,95 €
Seitenzahl 352 Seiten
Bewertung
Grisha – Goldene Flammen
Grisha – Goldene Flammen

Vor kurzem ist ja die Serienverfilmung von Grisha auf Netflix gestartet. Grund genug für mich, endlich mal zum Auftaktband Grisha – Goldene Flammen zu greifen und erstmalig ins Grischaverse abzutauchen. Wir mir das gefallen hat? Lies rein:

Gehypte Reihen und ich, das ist ja so eine kleine Hass-Liebe. Zu Beginn des Hypes kaufe ich begeistert die Reihe, lese später überschwängliche Lobeshymnen und bin dann zu verschreckt, um das Buch dann auch tatsächlich zu lesen. Kennt man ja. Wie lange Grisha im Mount TBR schlummerte, weiß ich gar nicht. Jetzt aber habe ich es endlich gelesen und kann sagen: Der Hype ist so was von gerechtfertigt.

Grisha – Goldene Flammen überzeugt durch ein spannendes Setting

Was mir am Auftaktband als erstes gefiel, war das Setting. Die Atmosphäre ist ein wenig düster, der Weltaufbau phantastisch angehaucht und auch Magie gehört zur Tagesordnung. Die beste Grundlage für eine epische Geschichte. Die passende Protagonistin liefert Leigh Bardugo mit Alina gleich mit. Sie hat Köpfchen, ist witzig und definitiv nicht auf den Mund gefallen. Dass zudem etwas Besonderes an ihr ist, war direkt klar. Was genau es war konnte ich stellenweise vorausahnen, was meinem Spaß am Buch jedoch nicht abträglich war.

Das weitere Figurenpersonal gefiel mir ebenfalls sehr gut. Alinas bester Freund Maljen ist eine spannende Figur, die vor allem in der zweiten Buchhälfte häufiger vorkommt. Wer mich jedoch neben Alina am meisten interessierte, war der Dunkle. Eine sehr ambivalente wie spannende Figur, dessen Geschichte einiges zu bieten hat.

Plotseitig entwickelt sich Grisha – Goldene Flammen vor allem ab der Mitte deutlich schneller. Gegen Ende des ersten Teils hatte ich das Gefühl, den Ausgangspunkt für die Hauptgeschichte erreicht zu haben. Die Einleitung hat mir aber bereits sehr gut gefallen, weshalb ich mich schon total auf die Fortsetzung im zweiten Band freue.

Andere Beiträge

Monatsstatistik

Lesemonat August 2021

Lesemonat August 2021Hallo ihr Lieben, willkommen zum Lesemonat August 2021!

I’m back! Habt ihr mich vermisst? Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich zum einen die Blog- und Insta-Pause brauchte und wie sehr ich mich jetzt wieder aufs Bloggen freue. Der September war zwar blogseitig immer noch sehr ruhig, im Oktober ist das jetzt aber vorbei. Ihr könnt euch freuen. Aber erstmal: Schauen wir mal, was der August buchtechnisch so zu bieten hatte:

Weiterlesen.

Monatsstatistik

Lesemonat Juli 2021

Lesemonat Juli 2021Hallo ihr Lieben, willkommen zum Lesemonat Juli 2021!

Lesestatistik Juli? Im September? Aber ja! Denn spät ist besser als nie und da ich in den Sommermonaten erfahrungsgemäß weniger aktiv auf dem Blog bin – keine Ahnung, warum – gibt es jetzt in der Retrospektive meine Monatsstatstik. Wie immer berichte ich über meine gelesenen Bücher, Neuzugänge und gebloggten Beiträge. Let*s go!

Weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu