Rezension

Der Sternenfänger

Titel Der Sternenfänger
Reihe
Band Einzelband
Autor Francesc Miralles & Àlex Rovira
Übersetzer Maria Hoffmann-Dartevelle
Illustrator
Verlag List Verlag
Erschienen als Taschenbuch
Genre Philosophischer Roman, Liebesgeschichte
Preis 8,99€
Seitenzahl 128 Seiten
Bewertung .....

Der Sternenfänger in drei Worten?

Zuckersüß, philosophisch, berührend.

Das Cover?

Meiner Mutter ist das Buch auf dem Mängelexemplar-Wühltisch im Hugendubel zuerst aufgefallen. Das wunderschön gestaltete Cover ist einfach unheimlich süß. Es ist so ungeheuer niedlich gestaltet, dass ich es einfach mitnehmen musste. Und es hat sich gelohnt! Auch, wenn man hinter dem Cover eher ein Kinderbuch erwartet, bekommt man eine tiefgreifende, philosophische und berührende Geschichte geschenkt, die mein Lesehighlight in 2015 wurde.

Die Handlung/Das Setting?

Wir begleiten den jungen Michel auf seiner verzweifelten Suche nach Hilfe für seine Freundin Eri. Hilfe erfährt er von der alten, aber weisen Frau Herminia, deren Ratschlag er befolgt und so versucht, seine Freundin zu heilen. Darauf folgt eine unglaublich süße Geschichte, die jeder von uns im Herzen tragen sollte, da sie eine Wahrheit transportiert, die heute leider viel zu oft vergessen wird: Liebe. Auf äußert süße und berührende Weise wird auch jungen Lesern erklärt, welche Arten von Liebe es gibt, woran man sie erkennt, und dass jede Art von Liebe wertvoll ist.

Der Schreibstil von Der Sternenfänger?

Francesc Miralles und Àlex Rovira schreiben unheimlich schön. Der Schreibstil von Der Sternenfänger hat mich berührt, mich durch das Buch geführt und verzaubert. Figuren, Schreibstil und Plot wirken ihren ganz eigenen Zauber, den zu beschreiben ich nicht in der Lage bin. Lest dieses Buch und entdeckt den Zauber!

Die Figuren?

Mir hat Michel sehr gut gefallen. Er ist eine Kämpfernatur, lässt sich nicht unterkriegen und ist mit dem Herzen dabei. Er hat mich mit seiner Art sehr berührt. Auch Herminia war für mich von besonderer Bedeutung, nimmt sie doch die Rolle der weisen Frau ein, die immer Rat weiß. Gerade auch die Figuren, die Michel auf seiner Suche kennenlernt, konnten mich von sich überzeugen. Jede Figur repräsentiert eine andere Art von Liebe.

Positives?

Die ganze Geschichte transportiert einfach so viel Positives, dass ich rein gar nichts zu meckern habe. Das Buch ist so zauberhaft-liebevoll, süß und philosophisch, dass ich es nur schwer in Worte fassen kann. Trotz seiner aussagekräftigen Botschaft ist das Buch nicht schwer zu verstehen. Es ist federleicht und lässt sich am Stück weglesen. Es lädt zum Schwelgen, Träumen und Nachdenken ein, es fasziniert und verzaubert.

Empfehlung zu Der Sternenfänger?

Ihr habt es gemerkt, dieses kleine Büchlein hat es mir angetan. Das Buch ist so unglaublich goldig, dass ich es am liebsten allen Menschen ans Herz legen würde. Schaut mal rein, lasst euch verzaubern und berühren. Macht eure eigenen Entdeckungen und versucht am besten, unvoreingenommen an das Buch heranzugehen. Es wird euch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu