Rezension

Das Meer der Seelen – Nur eine Nacht

Titel Das Meer der Seelen – Nur eine Nacht
Reihe Das Meer der Seelen
Band 3. Band
Autor Jodi Meadows
Übersetzer Michaela Link
Illustrator
Verlag Goldmann Verlag
Erschienen als Broschiertes Taschenbuch
Genre Fantasy, Jungendbuch, YA
Preis 12,99€ [RE] Werbung
Seitenzahl 384 Seiten
Bewertung .....

Das Meer der Seelen – Nur eine Nacht in drei Worten?

Spannend, überraschend, erfreulich.

Das Cover?

Ich mag die Cover der Reihe sehr. Zwar ändert sich Bild nicht, doch die Farbgebung ist unwahrscheinlich schön. Der Abschlussband kommt in einem wunderschönen Grünton daher, der perfekt zu den Lila- und Rottönen der Vorgänger passt. Ein herrliches Bild. Auch gefällt mir die Gestaltung zu Kapitelbeginn mit den Schmetterlingen sehr gut.

Die Handlung/das Setting?

Die Handlung schließt nahtlos an die Geschichte des zweiten Teils an. Ana und ihre Freunde sind unterwegs und haben mehr oder weniger einen Plan, wie sie vorgehen wollen. Mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten, da jedes Wort bereits zu viel wäre. Aber das Setting gefällt mir sehr gut. Es kommt mir so vor, als könnte die Geschichte zeitlich nach unserer Zivilisation spielen. Zudem existieren phantastische Elemente wie Drachen, Kentauren und Sylphen, wenn diese auch abgewandelt erscheinen. Die Welt ist auf jeden Fall voller Überraschungen und toller Ideen, jedoch nicht zu verwirrend gestaltet.

Der Schreibstil?

Ich mag den Schreibstil von Jodi Meadows. Er ist leicht und flüssig. Es gab nichts, woran ich mich hätte stören können. Ich bin einfach sehr zufrieden.

Die Figuren?

Ich liebe die Figuren dieser Reihe. Ich habe mich mit so vielen angefreundet und sie in mein Herz geschlossen, dass es mir beinahe weh tut, sie ziehen zu lassen. Und da gibt es gleich mehrere Gründe: Zum einen ist die Trilogie natürlich zu Ende, zum einen müssen wir uns von geliebten Figuren aus anderen Gründen verabschieden. Vor allem Ana, Sam, Stef, Armande, Sarit und viele mehr haben die Reihe zu einem tollen Genuss gemacht. Ana gefällt mir, da sie Dinge hinterfragt, nicht aufgibt und unerschütterlich glaubt. Sam ist einfach ein wahnsinnig lieber Kerl, mit Herz und Verstand. Und die restlichen Figuren sind einfach super. Sie unterstützen Ana wo sie nur können, sind loyal und vorurteilsfrei.

Positives über Das Meer der Seelen – Nur eine Nacht?

Ich finde es sehr gut, dass die Protagonisten lernen müssen. Es gibt niemanden, der perfekt ist. Trotz der ungeheuren Lebenserfahrung aller Figuren mit Ausnahme Anas lernen viele von ihnen noch dazu. Und Ana, die ihr Leben lang traktiert wurde, lernt ebenfalls dazu. Das hat mir sehr gut gefallen. Und auch die Auflösung des Plots ist gut strukturiert. Zwar war mir Janan dann ein wenig zu lasch – für das, was ich mir ausgemalt habe – aber dennoch war das Ende klasse. Ich habe geweint (vor Glück) und konnte einen wehmütigen Seufzer beim Schließen des Buchs nicht unterdrücken.

Negatives?

Eine Kleinigkeit bei der Auflösung des Plots hat mich, nicht gestört, aber etwas unzufrieden zurückgelassen. Nicht viel, immerhin hat das Buch die volle Punktzahl, aber ich hätte mir noch wenig mehr Drama erwartet. Mehr Bösewicht. Aber rückblickend passt es natürlich gut zusammen, keine Frage. Dennoch bin ich ein kleiner Dramafan.

Empfehlung zu Das Meer der Seelen – Nur eine Nacht?

Sehr empfehlbar. Die komplette Reihe ist klasse. Ich habe mich zu jedem Zeitpunkt wohlgefühlt, wollte immer wissen, wie es weitergeht und das Ende war perfekt für mich. Ich hätte – und habe es tatsächlich – weinen können vor Freude. Es war so toll! Und dabei wurde man noch auf die Folter gespannt. Tolle Figuren, ein wunderbarer Plot und ein Wahnsinns Ende! Lest es! Ich danke dem Goldmann Verlag herzlich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars von Das Meer der Seelen – Nur eine Nacht.

Andere Beiträge

Blogtalk am Wochenende

#9

Hallöchen ihr Lieben!

Letzte Woche ist der Blogtalk leider ausgefallen. Ich hatte auch einiges zu tun. Die Vorbereitungen auf meine Hausarbeit haben mich ganz schön auf Trab gehalten. Dafür geht es nun direkt mit dem dieswöchigen Blogtalk los!

Weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu