Rezension

Silber – Das zweite Buch der Träume

Titel Silber – Das zweite Buch der Träume
Reihe Silber-Trilogie
Band 2. Band
Autor Kerstin Gier
Übersetzer
Illustrator
Verlag Fischer Jugendbuch Verlag
Erschienen als Hardcover mit Schutzumschlag
Genre Roman
Preis 19,99€
Seitenzahl 418 Seiten
Bewertung
Silber – Das zweite Buch der Träume
Silber – Das zweite Buch der Träume

Wer meine Rezension zu Silber – Das erste Buch der Träume kennt, weiß, dass ich unfassbar lange dafür gebraucht habe, die Reihe zu beenden und endlich auch zu rezensieren. Silber – Das zweite Buch der Träume macht da leider keine Ausnahme. Den zweiten Teil der Trilogie las ich zum ersten Mal Mai 2014 – ein Jahr nach dem Auftaktband und ganze 5 Jahre vor dem Abschlussband. Höchste Zeit also für meine Lesemeinung:

Nachdem ich den ersten Band im Zuge meines Rereads zum Reihenabschluss förmlich verschlungen habe, griff ich direkt zu Silber – Das zweite Buch der Träume, um auch die Lücken aus dem Folgeband in Vorbereitung für Band drei zu schließen und gut vorbereitet zu sein. Nach der Wendung im Ende des ersten Teils setzt der zweite Band recht ruhig ein. Hier liegt das Augenmerk zunächst auf Livs persönlichen Lebensumständen, in denen sich ziemlich viel verändert. Vor allem Livs und Mias (Livs jüngere Schwester) Kabelleien mit deren Stief-Großmutter, dem Bocker (Biest in Ocker) sorgten bei mir für große Erheiterung. Zudem tritt Mia als Figur in Silber – Das zweite Buch der Träume stärker in den Vordergrund, was mir sehr gut gefallen hat. Abgesehen von den Jungs, mit denen Liv die Traumwelt unsicher macht, stehen nur wenige Figuren im Fokus der Geschichte.

Auch in Silber – Das zweite Buch der Träume geht es wieder in das Reich der Träume

Trotz aller familiären Verstrickungen kommt auch die Traumwelt nicht zu kurz und wird kontinuierlich ausgebaut und erweiterter. Liv verbessert ihre Fähigkeiten und tritt in einen kleinen Wettstreit mit Henry. Zudem treten neue Widersacher auf den Plan, von denen vor allem einer unfassbar skurril ist. Hier entsteht dann auch etwas mehr Spannung, die das Tempo in der Geschichte dann auch deutlich erhöht. Dennoch ist Silber – Das zweite Buch der Träume wieder ein echter Pageturner, was vor allem an Kerstin Giers lockerem und sehr humoristischen Schreibstil und Livs bissig-sarkastischen Kommentaren liegt. Auch Secrecys Blogbeiträge sowie die Frage, wer hinter dem Pseudonym steht, haben mich dazu gebracht, Seite um Seite zu verschlingen.

Trotz aller Lacher ist Silber – Das zweite Buch der Träume ein solider Zwischenband

Du kennst das ja: Mittelteile haben oftmals das Problem, weniger spannend und langsamer im Tempo zu sein. Auch auf den zweiten Teil der Silber-Trilogie trifft dies zu, was mich bei Reread allerdings gar nicht gestört hat. Der angenehme Schreibstil, die eingeschobenen Blogbeiträge und die lustigen innerfamiliären Kabelleien konnten mich gut unterhalten. Auch die weitere Ausführung der Traumwelt war überzeugend und hat mich neugierig auf mehr gemacht. Gekoppelt mit einigen Wendungen war ich sehr gespannt darauf, den Abschlussband zu lesen und festzustellen, wie die Geschichte wohl enden wird.

Andere Beiträge

Rezension

Das doppelte Lottchen

Für Kinderbücher ist man nie zu alt! Vor allem dann nicht, wenn es sich um Kinderbuchklassiker wie Das doppelte Lottchen handelt. Was ich über das bekannte Kinderbuch denke, liest du in meiner Rezension.

Weiterlesen.

Bloggeburtstag

Verlosung zum 9. Bloggeburtstag

Hallo ihr Lieben und willkommen zu meiner Bloggeburtstags-Verlosungsaktion!

Heute vor neun Jahren habe ich (als Tipp von meinem Freund – danke dafür!) mit dem Bloggen angefangen. Was als loses Hobby begann, wuchs mir mit der Zeit immer mehr ans Herz, wurde zu einem ausgewachsenen Projekt und hat mich über die unterschiedlichsten Phasen meines Lebens begleitet: Vom Abitur über die Uni bis hin ins Arbeitsleben. Dabei gab es natürlich immer wieder Phasen, in denen mein Blog mehr ruhte, ich mich um das echte Leben kümmerte und wusste, dass mein Blog auf mich wartet, um wieder mit Leben befüllt zu werden.

Weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu