Rezension

Hochzeitsküsse

Titel Hochzeitsküsse
Reihe Herkules-Reihe
Band 4. Band
Autor Frauke Scheunemann
Übersetzer
Illustrator
Verlag Goldmann Verlag
Erschienen als Taschenbuch
Genre Frauenroman, Tierroman
Preis 8,99€
Seitenzahl 288 Seiten
Bewertung ....

Hochzeitsküsse in drei Worten?

Tierisch, chaotisch, niedlich.

Das Cover?

Ich mag die Cover der Herkules-Reihe ja wirklich sehr. Diese putzigen Welpen und Katzenbabies sind so süß! Und wie die immer schauen. Herzallerliebst. Herkules ist zwar bereits 3 Jahre alt, aber dennoch finde ich die Coverwelpen sehr passend.

Die Handlung/das Setting?

Von den Herkules-Büchern verspreche ich mir vor allem eines: Kurzweil. Die Bücher sollen mich ablenken, mich zum Lachen bringen, mich erfreuen und bespaßen. Ich verlange nicht, dass sie philosophische Probleme behandeln. Und genau deswegen greife ich gerne zu den lustigen Hunderomanen mit Frauendrama und Familienidylle. Ich habe mich einfach in die lustigen Figuren verguckt, die ich gerne begleite. In diesem Teil steht eine besondere Hochzeit im Vordergrund. Wer hätte es auch anders erwartet? Und Herkules trägt seinen ganz eigenen Teil dazu bei, dass das Buch endet wie es endet.

Der Schreibstil von Frauke Schneuemann?

Ich liebe den Schreibstil einfach. Herkules ist so ein klasse Protagonist, da kann man nur Spaß beim Lesen haben. Lustig fand ich, dass Herkules zwischen Worten unterscheidet. Und zwar diejenigen, die er kennt, und solche, die er nicht kennt. Dabei werden ganz tolle Phänomene der deutschen Sprache bedient, die mich als Germanistin wohl eher zum Lachen bringen als nicht-Germanisten. Aber ich finde es einfach niedlich, wenn Herkules weiß was heiraten bedeutet aber Hochzeiten nicht kennt.

Die Figuren?

Herkules ist ein super niedlicher Protagonist. Es ist zu komisch wie Herkules auf sich aufmerksam macht. Das gibt einem dann doch zu denken, ob Tiere nicht wesentlich intelligenter sind, als die Menschen es wahrhaben wollen. Aber das ist ein ganz anderes Thema. Herr Beck gefällt mir auch ziemlich gut. Der sarkastische, dicke alte Kater begeistert mich mit seinen Streitereien und Wortklaubereien mit Herkules immer wieder. Vor allem aber Daniel und Nina taten mir in diesem (vorerst letzten) Teil der Reihe ziemlich leid. Hedwig hingegen hat den Vogel abgeschossen.

Positives?

Die Herkules-Bücher bedeuten für mich immer sorglose Entspannung. Ich bekomme eine Portion Spaß, Drama und Herzschmerz mit Happyendgarantie. Genau das Richtige für kürzer werdende kalte und verregnete Abende.

Negatives?

Irgendwie empfand ich diesen Band als nicht ganz so gut wie die vorigen drei Bücher. Herkules war natürlich wieder aktiv und rettete den Tag, aber irgendwas fehlte. Ich kann es euch gar nicht so richtig beschreiben. Mir hat das Buch Spaß gemacht, ich konnte Schmunzeln und Lachen, aber irgendetwas war nicht ganz rund. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich zuvor ein ziemlich gutes Buch gelesen habe, und Herkules sich unterbewusst daran messen musste? Wer weiß. Der kleine Dackel hat mir trotzdem meine Lesestunden versüßt.

Empfehlung zu Hochzeitsküsse?

Dieser süße Tierroman mit Beziehungs- und Familiendrama ist sicherlich nichts für anspruchsvolle Leser von Klassikern und philosophischen Büchern. Dieses Buch ist genau das Richtige für euch, wenn ihr Tiere mögt, Komik in Verbindung mit Tieren, Sprache und Menschen liebt und einfach mal entspannen wollt. Herkules bietet eine ganze andere und unverbrauchte Sicht auf Dinge, die einem alltäglich und festgefahren erscheinen und schafft damit oft eine gewisse Situationskomik. Zu empfehlen wäre allerdings die Reihe von vorne zu beginnen, um sich nicht unnötig zu spoilern. Zum besseren Verständnis ist dies jedoch nicht nötig, die Bücher können auch getrennt gelesen werden.

Andere Beiträge

Rezension

Schnucken gucken

Schnucken gucken in drei Worten?

Ganz ehrlich? Ich kann dieses Wort nicht kurz in drei Worte fassen. Dieses Mal muss dieser Punkt leider wegfallen.

Weiterlesen.

Montagsartikel

#8

Guten Morgen meine Lieben!

Die Buchmesse ist vorbei, alle schwelgen noch in Bucherinnerungen und auch hier wird es die Tage einen Messebericht geben. Aber erstmal weiter im Programm mit dem Montagsartikel zum Wochenstart!

Weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu