Montagsartikel

#19

Guten Morgen ihr Lieben,

und da ist der Mai auch schon wieder rum und ich habe kaum an die Montagsfrage gedacht. Ihr merkt es, momentan ist es relativ still auf dem Blog. Es befinden sich einige Rezensionen und Artikel in Vorbereitung, aber die Masterarbeit steht an, weshalb sich meine Kräfte momentan ein wenig umverteilen müssen. Aber keine Sorge, es wird diese Woche noch ein paar Rezensionen geben. Starten wir mit der neuen Montagsfrage in eine hoffentlich tolle Woche!

montagsfrage_bannerSeid ihr im Urlaub auch immer auf der Suche nach besonders schönen oder interessanten Buchläden?

Meinen letzten Urlaub, den ich außerhalb meiner Heimatstadt verbracht habe, hat mich an den Bodensee und Umgebung geführt. Wenn ich nicht gerade damit beschäftigt war, die wunderschöne Umgebung zu bestaunen oder Caches zu suchen, habe ich tatsächlich einige Buchläden aufgetan. Die schönste Buchhandlung fand ich dabei in Ravensburg. Sie ist klein, urig, super sortiert und hat ganz tolle und kompetente Mitarbeiter. Ich habe mich dort sofort wohlgefühlt. Die hohen Regalreihen, die bis unter die Decke gingen, der Geruch nach Büchern und die Ruhe! Es war wirklich wundervoll. Ich kam dann auch nicht umhin, ein kleines Vermögen in der Buchhandlung zu lassen, aber die Bücher riefen damals einfach „Nimm mich mit!“ Wie hätte ich da ablehnen können?!

Tatsächlich halte ich bei jeder Stadtbesichtigung nach Buchhandlungen Ausschau. Man könnte es beinahe Konditionierung nennen, aber das bibliophile Leserherz will bei einer solchen Führung ja auch auf seine Kosten kommen. Und, mal am Rande, es gibt doch nichts Schöneres, als eine neue, kleine und schöne Buchhandlung zu entdecken. Da es in meiner Heimatstadt noch einige Buchhandlungen gibt, die ich nicht kenne, will ich mal auf Buchhandlungstour gehen. Hättet ihr Interesse an einem solchen Beitrag? Ich übe mich nämlich gerade auch in Künsten wie der Fotografie und würde meine frisch erworbenen Fotofähigkeiten an einer kleinen Fotostrecke der schönsten Buchhandlungen meiner Stadt versuchen wollen.

Andere Beiträge

Monatsstatistik

Mai 2016

Hallöchen ihr Lieben zur [Monatsstatistik] Mai 2016!

Der Mai war privater Natur von viel besseren Gefühlen und Gedanken bestimmt als der April. Unglaublich, was eine Stunde ausmachen kann. Lesetechnisch sah der Mai eher schlecht aus, hatte ich alle Hände voll mit der Uni zu tun. So blieben Leserundenbücher und Rezensionsexemplare liegen, was ich gerade verstärkt ändern möchte. Dafür bin ich gegen Ende des Monats einen Schritt weiter bei meiner Masterarbeit gekommen. Ihr seht, das Lesen privater Natur muss vorerst ein wenig zurückstehen, da ich durch die Uni gleich doppelt ausgelastet bin. Dafür ist mein Thema unglaublich spannend und lässt sich gut recherchieren. Das ist doch mal was! Aber nun kommen wir zur Statistik.

Weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu