Montagsartikel

#16

Guten Morgen ihr Lieben!

Letzte Woche habe ich es leider nicht geschafft, euch einen Montagsartikel hochzuladen, diese Woche geht es dafür pünktlich weiter.

montagsfrage_bannerWIE LANGE BRAUCHST DU IM SCHNITT FÜR EIN BUCH VON CA. 300 SEITEN? WAR DAS SCHON MAL ANDERS?

Für ein 300 Seiten starkes Buch brauche ich in der Regel zwischen 3 und 8 Stunden, je nach Thema und Genre. Wenn es für die Uni ist, sieht die Sache noch mal ganz anders aus, da ich Unibücher auf eine ganz andere Art und Weise lese und somit ein wenig langsamer bin, als im normalen Lesemodus. Wenn mich ein Buch so richtig packt, dann kann es schon mal gut passieren, dass es binnen weniger Stunden durchgelesen ist. Wenn ich es lesen muss, weil es verpflichtend ist, mich aber nicht interessiert, lasse ich mich leicht ablenken und brauche umso länger. Wenn ich aber so richtig im Buch gefangen bin, achte ich ohnehin nicht auf die Zeit. Erst, wenn ich das Buch beiseite lege, glücklich über den Einband streiche und dann auf die Uhr schaue, merke ich erst, wieviel Zeit vergangen ist.
Durch das Studium hat sich meine Lesegeschwindigkeit drastisch erhöht. Lesen im Zug auf dem Hin- und Rückweg, Termindruck, mehrere Romane für verschiedenste Seminare, da wird man entweder schneller oder sehr organisiert und diszipliniert. Das Studium hat mich also quasi zur Schnellleserin gemacht. Dennoch kann ich bei meinen Büchern auch abschalten, langsam lesen und in den Seiten schwelgen.
Wie lange braucht ihr so für eure Bücher?

blogger-aphabet-900x266E wie E-Mails

Tja, da hat man mich vor eine knifflige Frage gestellt. E-Mails. Ich bin absolut ideenlos, was diesen Buchstaben angeht. E-Mails bekommen meine Abonnenten, wenn ich einen neuen Artikel schreibe. E-Mails könnt ihr auch bekommen, wenn ihr einen Kommentar hinterlassen habt und über Antworten informiert werden wollt. E-Mails bekomme ich natürlich auch von euren Blogs, zumindest denen, die ich bereits kenne und abonniert habe. Glücklicherweise funktioniert das Abonnement via E-Mail sehr gut, ich kann mir die Artikel einteilen, lesen und kommentieren. Manche E-Mails bleiben auch eine Weile liegen, bis ich in der richtigen Stimmung bin, den Artikel zu lesen. Vor allem E-Mails zu Rezensionen hebe ich immer auf, da ich nicht nur bei Büchern eine Stimmungsleserin bin.
Dann gibt es da noch eine andere Form von E-Mails, die mir zum Thema Blog einfallen: Werbung. Ich bekomme so oft E-Mails von angeblichen Optimierungsdiensten, die meine knuffige kleine Seite binnen von Stunden auf Platz eins der Suchmaschinenlisten katapultieren wollen. Oder dupiose Rezensionsanfragen, die ich in den meisten Fällen ebenso ignoriere, wie die Werbemails. Fakt ist, die meisten unpersönlichen, schlecht geschriebenen oder werbenden Mails werden von mir ungelesen – zumindest überfliege ich sie – gelöscht. Wie handhabt ihr das?

 

2 responses to “[Montagsartikel] #16

  1. Huhu 🙂

    auch bei mir ist es sehr unterschiedlich, wie lange ich für ein Buch brauche.
    Je nachdem wie leicht sich der Schreibstil lesen lässt, ob es leichte oder schwere Kost ist (Jugendbuch oder Klassiker) oder das Buch in einer kleine oder große Schriftgröße geschrieben ist.
    Im Schnitt lese ich wahrscheinlich 80 Seiten pro Stunde – also reine Lesezeit.
    Früher habe ich langsamer bzw. weniger gelesen.
    Aber in erster Linie soll es ja Spaß machen und nicht in Stress enden 😉 deshalb sehe ich beim lesen selten auf die Uhr.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    1. Hi Tanja,

      80 Seiten pro Stunde ist schon ziemlich ordentlich! Ich stoppe mich beim Lesen genauso wenig. Wenn ein Buch gut ist, fliegt es nur so dahin. Der Lesespaß steht im Vordergrund. Nur bei Unibüchern zähle ich die Sekunden, wenn die Bücher nicht ganz so angenehm sind… 😀

      Liebste Grüßlies!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu