Lesemarathon

Wörterkatzes Lesemarathon

wklm2014

Hallöchen! Wir schreiben Tag 5 des #wklm2014 und ich beginne einen neuen Artikel. Der alte ist jetzt einfach zu lang geworden. 😉
Ich habe meine Hausarbeitspflichten getan und kann nun ein wenig lesen. Heute Mittag schreibe ich dann an meiner BA weiter. Ein guter Plan, oder?
Weiter geht es bei mir mit „Zwei an einem Tag“, bei dem ich gerade auf Seite 7 herumdümpele. Man sieht, ich kam gestern wirklich gut zum Lesen. Nicht 😀
Das wird sich heute hoffentlich ändern. Viel Spaß und bis nachher!

17:04 Uhr: Ich bin aktuell auf Seite 236. Ich habe nicht einmal mitbekommen wie die Zeit verging. Eigentlich wollte ich ja noch etwas für meine Bachelorarbeit schreiben und das sollte ich wirklich, aber dieses Buch lässt mich nicht aufhören. Es ist einfach zu gut! Nun gut, es ist ja immerhin nur das Fazit des zweiten Kapitels. Das sollte ich am Wochenende schaffen, vielleicht sogar morgen nach dem Freizeitpark. Wer weiß.

Guten Abend ihr Lieben!
Es ist Samstag, der vorletzte Tag des #wklm2014 und ich könnte heulen. Ich habe „Zwei an einem Tag“ beendet und könnte heulen. Das Ende, es ist so …. nicht meins. Ich will hier nicht zu viel verraten. Das Buch ist toll, herzergreifend und liebevoll. Manchmal möchte man die Protagonisten schütteln und zu ihrem Glück zwingen. Das große Warum? steht hier gerade im Raum. Warum musste das Buch diese Wendung nehmen. Ich gebe zu, ich bin gerade traurig und verzweifelt. Das Buch hat mich wirklich tief getroffen. Das Ende gefällt mir einfach nicht. Ich mag solche Enden einfach nicht. Aber das schmälert das Buch nicht im Geringsten. Es ist ein Herzensbuch. Es übermittelt Gefühle: Freundschaft, Liebe, Lachen und Trauer, Tränen und Verlust. Man kann mit den Figuren lachen und weinen. Dennoch, ein solches Ende hat mich unvorbereitet getroffen – so verhält sich das Leben aber auch in Natura. Zumindest in solchen Fällen. Ich melde mich für heute ab. Schlaft gut ihr Lieben!

Hallo ihr Lieben!
Der letzte Tag des Lesemarathons ist angebrochen und meine BA macht Fortschritte. Kapitel 2 ist nun beendet und die Stellen, die im ersten Kapitel angemerkt wurden, sind marktiert. Diese werde ich heute hoffentlich noch schaffen. Morgen werden dann bereits die Fußnoten eingefügt, sonst werden es einfach zu viele. Mal sehen wie weit ich heute noch komme. Viel Arbeit ist es an diesen Kapiteln nun nicht mehr. Wortdopplungen und Co werden ohnehin erst am Ende aussortiert und ersetzt. Jetzt wird erst einmal gelesen. Ein Buch beendet, vier durchgelesen und alle fünf waren von meinem SuB. Obwohl am Montag endlich Silber 2 bei mir einzihen darf, ist mein SuB unter 30! Ich habe ihn erfolgreich halbiert. Ich bin so unendlich stolz auf mich. Noch ein paar Monate und mein SuB ist Vergangenheit. Dafür belohne ich mich jetzt mit ein paar Kapiteln von „Weil ich Layken liebe“.

20:58 Uhr: Das! Buch! Ist! so! TOLL!!!! Oh mein Gott, dieses Buch macht mich fertig. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Man erlebt mit Layken erst eine unglaubliche Freude, um dann unendlich traurig zu werden. Das Buch macht mich fertig. Wo kann ich den zweiten Band herbekommen? Ich brauche dieses Buch! Wenn ich dieses Buch beendet habe, brauche ich den nächsten Band. Hilfe! 😀 Ich bin so in diese Geschichte verliebt. Generell war der #wklm2014 ein Marathon der Lieblingsbücher. Erst „Der Schatten des Windes“, dann „Zwei an einem Tag“ und jetzt „Weil ich Layken liebe“.

6 responses to “[Lesemarathon] Wörterkatzes Lesemarathon

  1. Faszinierend… ich habe das Buch als Hörbuch gehört und fand es selbst da unfassbar langatmig und habe ewig gebraucht. Obwohl ich nicht mal selbst lesen musste… 😀 Danach hab ich mir dann noch den Film angeschaut, weil ich die Schauspielerin so gerne mag… aber auch der hat mich nicht wirklich umgehauen. An mir ging der Hype also total vorbei… *ggg*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu